Berechnung

Bei der Ermittlung des CO2-Fußabdrucks aus der Herstellung deines erworbenen Artikels berücksichtigen wir alle wichtigen Aspekte wie Rohstoffgewinnung, Rohstoffverarbeitung, Produktherstellung, Produkttransport und Produktverpackung. Wir kategorisieren das Angebot unserer Partnershops nach mehr als 70 Produktgruppen, die fast 600 Untergruppen umfassen. Jede Produktgruppe hat einen spezifischen CO2-Wert. Bei Partnershops mit einem sehr breiten Produktangebot berechnen wir den CO2-Fußabdruck deines Einkaufs in der Regel mittels der Produktgruppe mit dem höchsten  CO2-Wert pro Euro Einkaufswert. Das führt dazu, dass wir häufig sogar mehr CO2 ausgleichen als dein gekaufter Artikel verursacht hat. Wir denken, dass dies eine sehr gute Lösung ist. Die zusätzliche CO2-Einsparung kommt dem Klimaschutz zugute ohne dass Kosten für dich entstehen. In den Informationen zu den Partnershops findest du die berücksichtigten Produktgruppen. Findest du im Infobereich zum Partnershop für deinen Artikel nicht die entsprechende Produktgruppe, kannst du gern bei uns anfragen, um zu erfahren, welcher Produktgruppe dein Produkt zugeordnet ist.

Als Ausgangswerte für die Berechnung der CO2-Menge nutzen wir von offizieller Seite veröffentlichte CO2-Werte (z.B. aus dem ProBas-Projekt des Umweltbundesamtes). Mit diesen Werten ist eine Abschätzung des herstellungsbedingten CO2-Fußabdrucks deines Produktes möglich. Wenn du mehr Hintergrundwissen zu unserer Vorgehensweise erhalten möchtest, können wir dir die Dokumentation „Consumer-oriented Life Cycle Assessment of Food, Goods and Services“  der University of California, Berkeley sehr empfehlen.

Weitersagen

Auf dem Laufenden bleiben